So, 16.05.10: Dem Pirol auf der Spur –
Exkursion mit Oliver Tillmanns in die gefährdete Kapellener Erftaue

In der Erftaue zwischen Wevelinghoven und Kapellen findet der landesweit vom Aussterben bedrohte Pirol einen seiner letzten Lebensräume. An den zahlreichen Erft-Altarmen mit den
umliegenden Gehölzbeständen brüten auch viele andere Vogelarten wie Eisvogel oder Nachtigall.

Der Wert der Erftaue aufgrund seiner Fauna, Flora sowie der morphologischen Besonderheiten hat auch zur Unterschutzstellung des Naturschutzgebietes „NSG Schwarze Brücke“ geführt. Heute ist die Auenlandschaft jedoch durch ein geplantes Straßenbauprojekt bedroht. Die Bewohner dieses bedrohten Lebensraumes werden vorgestellt und die Auswirkungen des Bauprojektes erläutert.

Bitte wetterfeste Kleidung und möglichst ein Fernglas mitbringen!

Treffpunkt: Schwarze Brücke bei Tüschenbroich bzw. Gilverath, 9:00-12:00 Uhr,

Teilnahme € 3,-, Familien € 5,-.
Anmeldung und Infos: unter Tel.: 02181-5789 oder per E-Mail (mail@natur-gutachten.de)

Anschließend besteht die Möglichkeit zu einem Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen!

Fackelaktion war ein riesiger Erfolg!

Rund 400 Teilnehmer kamen bei schlechtem Wetter in Kapellen zusammen, um den Trassenverlauf mit Fackeln darzustellen. Bilder und Video zur Aktion finden Sie hier

1.2.2010: Artikel in der Westdeutschen Zeitung

30.1.2010: Bei einer Umfrage auf NGZ-online sprechen sich 82 % gegen die Strasse durch die Erftaue aus.

30.1.2010: Artikel in der NGZ zur Fackelaktion.

29.1.2010: Die Aktiven Bürger Grevenbroich treten dem Bündnis bei.